Lehrgänge die von uns besucht werden:

17. September: “30 Jahre Shotokan Karate Gießen” bei Ronny im Dojo (Gießen)
08. Oktober: “12 Stunden Lehrgang” in Calw
7. – 9. Oktober: Anki Takahashi in Freiburg (aus Japan, Shihankai)
14. – 15. Oktober: Shinji Akita in Lorch
29. Oktober: Shihan Ochi in Donaueschingen
19. November: Julian Chees und Markus Rues in Nagold
10. Dezember: Shihan Ochi in Freiburg
18. März 2017: Shihan Ochi in Kappel bei Anton

Ein vielleicht interessantes Tournier für einige von euch:
13. Mai 2017: Senioren Cup in Calw (Teilnahme ab 30+)

Bitte sprecht euch untereinander ab, bzw. sagt wenn ihr auf einen Lehrgang gehen wollt, damit man Fahrgemeinschaften bilden kann.

AB SOFORT TRAINING MIT SENSEI GIOVANNI TORZI !

Wenn hier im Süden über Karate gesprochen wird, fällt sehr schnell ein Name: Giovanni Torzi !

Sensei Torzi (5. Dan) ist beinahe schon eine lebende Legende, und hat Karate in Deutschland maßgebend mitgeprägt.

Wir freuen uns, dass wir Sensei Torzi gewinnen konnten, bei uns Trainingseinheiten bei den Erwachsenen abzuhalten.

Folgende Termine stehen fest:

Montag  21.03.2016

Montag  02.05.2016

Montag  18.07.2016

 

 

A C H T U N G: neuer Anfängerkurs

Karate-Anfängerkurs
ab Montag, 5.10.2015

Jeden Montag in
der Turnhalle der
Scheffelschule

Kinder ab 7-14 Jahre
17.15 – 18.30 Uhr
Erwachsene ab 15 Jahre
18.30 – 20.00 Uhr
Frauen und Männer
ALLER Altersgruppen !
Die ersten zwei Trainingseinheiten sind kostenlos.
Für den Anfang genügt leichte Sportbekleidung.
———————————————————————-

Weitere Informationen bei :
Martina Fischer
Tel.: 07736 922548
karateblumberg@email.de

ACHTUNG: am 29.8.2015 Ki Training mit Wolfgang Betz !

Ki ist ein ganz wichtig Bestandteil im Karate. Einer der sich damit schon lange beschäftigt ist Wolfgang Betz. An diesem Samstag ist Wolfgang nur für uns da. Wir treffen uns mit ihm zum Ki Training und versuchen einen direkten Bezug zum Karate zu erabeiten.

Das wird ein super Training für ALLE ganz besonders auch die Anfänger !!!

Wir treffen uns am 29.8. um 14:00, Franziskusheim in Achdorf (ehemaliges Pfarrhaus, gleich in der ersten Kurve rechts).  WICHTIG, außer Gi auch noch bequeme Kleidung (Trainingsanzug) mitbringen. Das Training wird sich in mindestens 2 Einheiten gliedern und mit Pausen bis ca. 18:00 dauern.

Kommt alle, ihr verpasst sonst eine einmalige Gelegenheit !!!

Anschließend sitzten wir gemütlich zusammen, diskutieren über das gelernte (und nicht gelernte) essen, trinken und sind fröhlich zusammen. Wer will darf gerne im Franziskusheim übernachten. Es sind genug Gelegenheiten vorhanden.

Prüfungen im Dojo

Prüfung h 2015 01Prüfung h 2015 02

Montag der 27.7 war für einige unser Mitglieder ein besonderer Tag, Prüfung stand an.
Zum ersten mal wurde auch ein neues Konzept verfolgt und bei den Änfängern der Abschluß des Anfängerkurses geprüft.
Mit Eifer und Können wurde gezeigt was in den vergangenen Trainigseinheiten gelernt wurde. Als erstes stand die Grundschule auf dem Programm. Dies wurde von allen Prüflingen sehr gut gemeistert.
Auch die geforderte Kata wurde mit viel Eifer vorgeführt.
So konnten Hörenz Tina, Renner Sinja und Sauter Carolin mit Stolz die Urkunde über die bestandene Prüfung in Empfang nehmen.

Anschließend wurde Hendrik Schafran zum 8 Kyu geprüft. Hier wurde zusätzlich Gohon Kumite gefordert. Diese Aufgabe löste Hendrik sehr gut. Als Kata wurde die Heian Shodan geprüft, und auch hier konnte Hendrik überzeugen.

 

Ganz besonders stolz ist der Verein über die bestandene Prüfung von Bernd Kühl.

Prüfung h 2015 03

Bernd war bei der Gründung im November 1999 dabei. Aus persönlichen Gründen schied Bernd aber aus dem Verein aus. Seit diesem Jahr ist er aber wieder mit Feuereifer dabei und hat sehr schnell die alten Grundlagen wieder erarbeitet. Die Prüfung zum 6 Kyu, also dem grünen Gurt hat er mit Bravour bestanden.

Der Verein und die Prüfer gratulieren mit einem aufrichtigem OSS !

KARATE-LEHRGANG MIT DJKB-INSTRUCTOR RONNY REPP IN BLUMBERG AM 27.06.2015

Diesen Beitrag hat Mena von Dojo Höchenschwand geschrieben. Herzlichen Dank dafür

KUMITE TUT NICHT WEH! Dies war das Motto des diesjährigen Karate-Lehrganges in Blumberg. Markus Probst, war sehr stolz den freundlichen Hessen für sich zu gewinnen, denn Ronny Repp gibt nur wenige Lehrgänge im Jahr und ist im Süden Deutschlands noch nicht so bekannt. Sensei Ronny Repp zauberte ein fantastisches Kumite-Training, welches sehr strukturiert und geordnet aufgebaut wurde. Die Karateka kamen hier doch schnell mal konditionell an Ihre Grenzen.

Aus vor – rück – vor und rück -vor -rück wurde nach und nach eine Freikampfsituation hergestellt. Durch das ständige Wiederholen und häufiger Partnerwechsel wurde diese Kumiteübung gefestigt.

Hierbei war Sensei Ronny Repp das Sanchin sehr wichtig: “Der Kampf ist z. B. mit dem gyaku zuki noch nicht vorbei! Da kann immer noch etwas kommen. Da muss man aufpassen!”, so Ronny Repp.

Ronny Repp konnte die Übungen und Ausführungen sehr gut erklären und durch viele verschiedene sinnbildliche Darstellungen sehr gut rüberbringen. Das Training hat Allen Spass gemacht und ist wirklich sehr zu empfehlen. Und das wichtigste für Ronny Repp war: ES HAT SICH NIEMAND VERLETZT!, Denn Kumite tut nicht weh!

Wir freuen uns wirklich auf ein hoffentlich nächstes Mal und bedanken uns beim Karate-Dojo Blumberg für die Ausrichtung des tollen Lehrganges.

Mit dabei waren Ralf, Steven und Mena (mental)   Euer Karate-Dojo Höchenschwand

Wir vom Dojo Blumberg möchten herzlich  allen danken, die uns bei diesen Lehrgang besucht haben!

Teilnehmer kl

Ronny 8Prüfung klein

Ronny 1 Ronny 2kl  Ronny 3 Ronny 2 Ronny 6 Ronny 7

 

 

 

Kyu Prüfung

Prüfung im Dojo Blumberg am 27.6.2015

Prüfung klein

DJKB Instructor Ronny Repp war zum Lehrgang in Blumberg. Das nahmen 3 Karatekas aus unserem Dojo wahr, um sich der Prüfung zum nächsten Kyu zu stellen.
Aufgewärmt hatten sich die Prüflinge ja schon mehr als ausreichend in der vorhergehenden Trainingseinheit.
So harrten sie jetzt der Aufgaben, die ihnen der Prüfer stellen würde. Stephan Rendler und Bernd Müller nahmen den 5. Kyu, also den Lila Gurt in Angriff. Als erstes stand die Grundschule, also die Karate Grundtechniken auf dem Programm. Schnell zeigten sich die ersten Schweißperlen. Trotzdem ging es ohne Pause weiter mit dem Kumite, also dem Kampf Mann gegen Mann. Auch hier zeigten die Prüflinge, dass sie ihre Lektion gelernt hatten: zufriedenes Nicken beim Prüfer. So war die geforderte Kata Heian Yondan dann noch das Sahnestück, das ebenfalls sehr gut absolviert wurde.
Eine schwierige Aufgabe in zweierlei Weise hatte Martina Fischer zu meistern. Zum einen stand für sie der 1. Kyu zur Prüfung an.
Das heißt, Martina ist jetzt DAN-Anwärterin. Knallhart legte Ronny Repp auch dar: 1. Kyu heißt mindesten 80% der Schwarzgurtprüfung, mit Betonung auf mindestens!
Zum zweiten stand sie ganz alleine vor dem Prüfer. So lag auch die ganze Aufmerksamkeit auf ihr alleine. Die Nervosität stand im Raum, trotzdem legte sie ordentlich vor und zeigte sehr gute Grundschule. Im Kumite stellte sich Ronny Repp´s Frau, ein Schwarzgurt, als Gegnerin zur Verfügung. Davon ließ sich Martina nicht abschrecken und hielt mehr als nur dagegen. Die Bassai Dai war die Kata die sich Martina für die Prüfung ausgesucht hatte. Auf das Kommando “Hajime” (auf deutsch: los) zeigte Martina, was sie all die Jahre gelernt hatte und überzeugte den DJKB Instructor mit ihrer Leistung voll und ganz.
So waren zum Schluß alle zufrieden, die Prüflinge, die bestanden hatten, der Prüfer und die Trainer des Dojo Blumberg, Andrea Mettler und Markus Probst

60. Geburtstagsfete bei Ronny

Es gibt inzwischen so etwas wie einen Ronny Repp “Fan Club”.
Die Dojo´s von Armin Burger in Lauda , Wolfang Betz in Leinzell und unser Dojo gehören auf jeden Fall mit zu diesem Kreis.
Klar, daß der 60. Geburtstag von Ronny da nicht vergessen wird.
Armin hat es in seine Hände genommen einen wirklich einmaligen “Gedenk” Stein bei einem befreundeten Karate Steinmetz in Auftrag zu geben.
Am Freitag um 15:30 ging´s los. Martina hatte sich zur bereit erklärt zu fahren.
Ronny wurde total überrascht. Lediglich Armin hatte sich zu seinem ganz normalen Freitag Abend Training in Ronny´s Dojo angesagt um zu gratulieren.
Ein Kasten Bier im Kofferraum seines Autos sollten reichen um diese paar Kehlen zu befriedigen – meinte Ronny
So waren seine Augen doch recht groß, als außer Armin auch Wolfgang und wir mit je 3 Leuten, und mehrere andere einzelne Karatefreunde, von weiß Gott wo her, vor der Trainigshalle warteten.
Schnell war ihm klar, der Kasten Bier reicht nicht.
Was er nicht wusste, Susanne und Felix waren eingeweiht, zu Hause wurde schon der Grill angeworfen.
Nach einem super Training ging es dann nach Hüttenberg.
Wie bekommt man einen ca. 140 kg schweren Hinkelstein aus einem Kofferraum vor die Eingangstür? Kein Problem, wir hatten Nikolaus dabei. Bevor die anderen recht wussten, stand der Stein zur Übergabe bereit.
So wurde Ronny vor sein Haus gebeten und der Vorhang konnte fallen. Nicht nur Ronny staunte über das Geschenk.
Eingemeißelt ist, wie Ronny sagt “sein Zuckerplätzchen”, also seine Faust.
Ein super Fest mit vielen netten Gesprächen und damit neuen Bekanntschaften folgte.
Klar das Blumberg bis zum letzten Atemzug das Fest mitgestaltet hat. Als Letzte krochen wir kurz nach 4 ins Bett.
Danke für diesen schönen Abend, jetzt freuen wir uns auf den Lehrgang mit Ronny bei uns.

Markus

Das klasse Training davor:

Ronny GebTrainingFreitag 12.06kl.

Das Geschenk:

Ronny 12Ronny 08

 

Unsere 1. Kyu Prüfung !

Ein weiterer wichtiger Schritt innerhalb des Vereins konnte am Montag gemacht werden. Die ersten Kyu Prüfungen wurden abgenommen . Eine aufregende Sache nicht nur für die Prüflinge.
Gutes Aufwärmen ist besonders auch für die Prüfung wichtig, also durfte zuerst die gesamte Mannschaft ihren Kreislauf ordentlich in Schwung bringen.
Anschließend wurde in den 3 Disziplinen des Shotokan Karate geprüft:
Kihon, die Grundschule, in der die einzelnen Techniken gelernt werden.
Kumite, der sportliche Vergleich mit dem Partner.
Kata, gewissermaßen die Kür des Karate.
Keine leichte Aufgabe die hier gefordert wurde, schlussendlich schafften aber alle die geforderten Aufgaben und durften stolz folgende Urkunde in Empfang nehmen:
Zum 8. Kyu: Bei den Erwachsenen Lau Arthur, der eine wirklich gute Prüfung ablegte.
Bei den Kindern: Lau Daniel, Schwarzer Maximilian, und besonders erwähnenswert, Kühl Nico.
Zum 6. Kyu wurde Alex Martin geprüft, der eine sehr gute Leistung zeigte.
Herzlichen Glückwunsch an alle Prüflinge.

Alex Martin, Nico Kühl, Maximilian Schwarzer, Daniel und Arthur Lau. Glücklich nach ihrer Kyu Prüfung

Alex Martin, Nico Kühl, Maximilian Schwarzer, Daniel und Arthur Lau. Glücklich nach ihrer Kyu Prüfung

Unsere Website hat ein neues Gesicht !

Hier findest Du ab heute alle wichtigen Infos über Shotokan Karate und unseren Verein.

Stück für Stück wird diese Seite für dich erweitert.